Wettbewerbsbeitrag von KALEB Lahn-Dill e.V.: Hilfe für ungewollt Schwangere – KALEB

KALEB Lahn-Dill e.V. (Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren) ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Mitglieder es sich zum Ziel gemacht haben, ungewollt schwanger gewordene Frauen im Schwangerschaftskonflikt zu betreuen und die Öffentlichkeit zum Thema Abtreibung aufzuklären. KALEB Lahn-Dill wurde im Jahr 2010 gegründet.

 

KALEB bietet neben der seelischen Unterstützung auch die Weitergabe / Ausleihe von Babyausstattung an, um schwangere Frauen zu unterstützen und ihnen Perspektiven für ihr Leben zu zeigen. Vielen Frauen kann durch individuelle Hilfe ein Leben mit Kind ermöglicht werden. Frauen, die durch das Erlebnis einer Abtreibung traumatisiert sind, leiden in vielen Fällen ein Leben lang darunter. Auch sie finden bei KALEB Verständnis und Hilfe, um das Geschehene aufzuarbeiten. Außerdem informiert der Verein in Schulklassen und auf Messen und bietet Frauen die Möglichkeit, sich (anonym) zu melden und betreuen zu lassen. Dies kann via Kontaktformular, Email, Facebook, Telefon oder im persönlichen Gespräch geschehen.

 

KALEB Lahn-Dill wird ausschließlich von seinen ehrenamtlichen Mitgliedern getragen. Um weiter Aufklärungsarbeit leisten und Frauen unterstützen zu können, werden dringend Sponsoren gesucht. Das große Ziel des Vereins ist ein kleiner „Laden“ in der Wetzlarer Innenstadt, in dem Babyausstattung kostenlos weitergegeben wird, Menschen beraten und eventuell eine Babyklappe eingerichtet werden könnte. Es soll eine Anlaufstelle für Schwangere in Not sein.

 

 

Weitere Infos unter: www.kaleb-lahn-dill.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.

 


Eine Antwort auf Wettbewerbsbeitrag von KALEB Lahn-Dill e.V.: Hilfe für ungewollt Schwangere – KALEB

  1. Super! Freut mich, dass KALEB dabei ist :-)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*