Wettbewerbsbeitrag Verwandlung eines verwahrlosten Gutshofs in ein kulturelles Zentrum für Jung und Alt.

 

Wir, die Heimatvereinsmitglieder haben uns das Ziel gesetzt, das Miteinander in der Gemeinde zu fördern und die Geschichte des Ortes allen näher zu bringen. Dazu haben wir uns die historische Gutshofanlage im alten Dorfkern ausgesucht, wo eine Begegnung mit allen Menschen im Ort und ihren Gästen möglich wäre. Auf dem Gutshof stehen die letzten Zeugnisse ländlicher Dorfgeschichte, die auf Initiative des Vereins unter Denkmalschutz stehen. Diese zu retten und ein kulturelles Zentrum zu gestalten, ist unser erklärtes Ziel. Die Anlage war eine einzige Müllhalde, Wildwuchs überdeckte alles, auch die nach einem Brand verbliebenen Mauern des Kuhstalls. Mit großer Begeisterung machten sich Mitglieder, ihre Angehörigen und Freunde des Vereins daran, allen Müll weg zu schaufeln, verkohlte Reifen zu entsorgen und die Gebäude zu entrümpeln. Nach einem Jahr ehrenamtlicher Arbeit präsentiert sich der Gutshof mit einer beräumten Hoffläche, auf der bereits viele Feste und Veranstaltungen stattfinden und sich Jung und Alt zum gemütlichen Beisammensein trifft.

 

Mehr Infos unter: www.fredersdorf-vogelsdorf-heimatverein.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


27 Antworten auf Wettbewerbsbeitrag Verwandlung eines verwahrlosten Gutshofs in ein kulturelles Zentrum für Jung und Alt.

  1. Es hat sich schon sehr viel auf dem Gelände des alten Gutshofes getan, man kann dem Ort nur gratulieren. Das Engagement des Heimatvereins und der Bevölkerung von Fredersdorf ist lobenswert.

    • Ilse Nauck sagt:

      Mit Freude helfe auch ich bei den Arbeitseinsätzen um dem Ziel, auf dem Gutshof Kultur im angenehmen Umfeld und vor allem im Heimatort, erlebbar zu machen. Der Zulauf der Bürger zu den bisherigen Veranstaltungen bestätigt mir, dass ich mit meinem Wunsch und Ziel nicht alleine bin.

    • Gudrun Zentgraf sagt:

      Ein herzliches Dankeschön für Ihre Antwort.
      Gudrun Zentgraf
      (Schriftführerin des Heimatvereins)

    • Gudrun Zentgraf sagt:

      Danke für Ihre Antwort.
      Gudrun Zentgraf
      i.A. des Vorstandes des Heimatvereins

  2. Todtenhaupt, Hanna sagt:

    Es ist bewundernswert und vor allem auch lobenswert, mit welchem enormen Engagement und persönlichem Einsatz die Mitglieder des Heimatvereins das Projekt “Alter Gutshof” angegangen sind!
    Pächterhaus, Speicherhaus, Kuhstall und Reste der alten Scheune stehen unter Denkmalsschutz und am Beginn stand eine riesige Müllhalde!
    Die finanziellen Mittel reichen nie aus für alle Pläne; auch hier immer wieder hoher persönlicher Einsatz, um die notwendigsten Mittel zu beschaffen.
    Von der Bevölkerung wird der “Gutshof” begeistert angenommen – man sieht steigende Besucherzahlen bei öffentlichen Veranstaltungen!
    Ich hoffe und wünsche, dass irgendwann (in möglichst naher Zukunft!) dieser hohe Einsatz der Mitglieder belohnt wird und ein wunderbares, erhaltenswertes Zentrum für alle Fredersdorf-Vogelsdorfer entsteht und angenommen wird – ein Stück Vergangenheit, für das sich der immer wieder neu geleistete Einsatz gelohnt hat und weiterhin lohnt!

  3. Ines Schwedersky sagt:

    Da ich über 40 Jahre in Fredersdorf gelebt habe, meine Kinder dort zur Schule gegangen sind, bin ich stolz auf den Heimatverein. Mit viel Mühe und Zeit wurde der Gutshof und der Taubenturm von den Mitgliedern des Heimatvereins soweit saniert, dass ein Treffpunkt für alle Fredersdorfer möglich wurde. Es ist noch viel Arbeit notwendig, bis der Gutshof insgesamt fertig gestellt ist. Ich wünsche viel Erfolg!

  4. Ines Schwedersky sagt:

    Da ich in Fredersdorf aufgewachsen bin, habe ich die mühevolle Arbeit des Vereins am Gutshof und dem Taubenturm durch Besuche im Ort und auf der Homepage des Vereins interessiert verfolgt .Es ist gelungen, den Gutshof soweit zu sanieren,dass er ein Treffpunkt für alle Fredersdorfer geworden ist. Um die Arbeit zu vollenden wird noch viel Zeit und Mühe gebraucht, dazu von mir viel Erfolg!

  5. Ines Schwedersky sagt:

    Da ich in Fredersdorf aufgewachsen bin, habe ich die Arbeit auf dem Gutshof und die Sanierung des Taubenturms durch Besuche im Ort und auf der Homepage des Heimatvereins interessiert verfolgt. Es ist gelungen,dass der Gutshof schon von der Bevölkerung für viele Feste genutzt wird, es ist aber noch viel Zeit und Mühe notwendig, um den Gutshof vollständig fertig zu stellen, dazu von mir viel Erfolg!

  6. Noske, Ekkehard sagt:

    Toll, dass der Totalverfall der gesamten Anlage (Hof, Gebäude, Park) gestopt werden konnte. Bereits jetzt ist ein Zustand erreicht, der Veranstaltungen auf dem Hof ermöglicht. Es bleibt noch viel zu tun, aber auch das Interesse aus der Bürgerschaft wächst.

  7. Heike Metz sagt:

    Wir hatten vor einer Weile bei einem Besuch in Fredersdorf die Gelegenheit, uns die Arbeit des Verschönerungsvereins und die bisherigen Erfolge anzuschauen und waren begeistert, mit wie viel Liebe, Engagement, Kompetenz und Zeiteinsatz hier gearbeitet wird. Am besten fanden wird aber mit welchem Ziel der Gutshof umgestaltet wird. Ausnahmsweise geht es nämlich mal nicht, wie sonst in der Gesellschaft üblich, um Kommerz, sondern ums menschlische Zusammensein und Alternativen zu den vereinsamenden modernen Kommunikationsmitteln, die zunehmend die Jugend in ihre Zimmer verbannt. Viel Erfolg und weiter so!

  8. Gerhard Stephan sagt:

    Dem Engagement der Mitglieder des Heimatvereins meine Hochachtung für das was in knapp zwei Jahren schon bewältigt wurde. Erfolg wünsche ich weiterhin und gutes Anwachsen der Bäume auf der angelegten Streuobstwiese. Eine Möglichkeit die ehemalige Brennerei im Pächterhaus aufleben zu lassen.

  9. Wolfgang Thamm sagt:

    Der alte Gutshof ist ein Projekt des Heimatvereins das immer mehr Menschen in einem gemeinsamen Anliegen zuammenführt. Ein großartiges, gemeischaftstiftendes Anliegen, dass alle Unterstützung wert ist!

    • Gudrun Zentgraf sagt:

      Lieber Herr Thamm,
      wir sagen ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement.
      Im Namen des Vorstandes
      Gudrun Zentgraf

  10. bitte meine Adresse löschen

  11. Angelika Selinski sagt:

    Der Schandfleck in der Gemeinde verschwindet und es ensteht eine wunderschöne, historisch wertvolle Erinnerung an den “Alten Gutshof”.
    Dies ist dem Engagement des Heimatvereins und vielen fleißigen Helfern zu verdanken.
    Die organisierten Feste und Veranstaltungen finden regen Anklang und ich finde es schön, dass auch mal an den Erhalt alter geschichtsträchtiger Orte gedacht wird und nicht nur über Neubauten spekuliert wird.
    Ich kann nur sagen, macht weiter so und viel Erfolg!

  12. Dieter Gawenda sagt:

    Wir hatten im September ein Familientreffen mit Gästen aus Esslingen, München,Berlin und Gera. Unter sachkundiger Führung des Heimatvereins besuchten wir auch den Gutshof.
    Meinung der Gäste: Großes Lob für die Bürger von Fredersdorf die dieses Projekt auf die Beine stellen. Unterstützt haben sie diese Initiative durch den Kauf von Ziegelsteinen.

  13. Petra Domke sagt:

    Auf so ein Relikt der Geschichte kann nicht jedes Dorf verweisen. Hier am Gutshof in Frederddorf besteht die Chance, eine traditionellen Gutsanlage wieder so herzurichten, dass die nachfolgenden Generationen einen Eindruck vom Leben und Arbeiten in vergangenen Zeiten bekommen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass in einen restaurierten und sanierten Gutshof eine moderne generationsübergriefende Begegnungsstätte eingerichtet werden könnte. Dafür wäre alte Gutshof eine wunderbare Kulisse. Das Engagement, der Ideenreichtum und die Aktivitäten des Heimatvereins Fredersdorf-Vogelsdorf sind sehr lobenswert und mit einem einfachen Dankeschön eigentlich zu wenig gewürdigt.

    • Gudrun Zentgraf sagt:

      Liebe Frau Domke,
      vielen Dank für Ihre aufbauenden Worte. Mittlerweile beteiligen sich viele Fredersdorfer-Vogelsdorfer und auch Freunde aus Partnergemeinden an unserem Projekt. Das ist sehr hilfreich und wir sind dankbar für jede Unterstützung.
      Mit herzlichen Grüßen
      Gudrun Zentgraf
      i.A. des Vorstandes des Heimatvereins

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*