Wettbewerbsbeitrag Hirthaus und “Haus des Dorfes”

In den vergangenen Jahren haben die Münchsreuther in einer unnachahmlichen Art und Weise das zuletzt über viele Jahre hinweg ungenutzte und immer mehr verfallene ehemalige Hirthaus in Münchsreuth in Eigenregie saniert. Aus einer unbrauchbaren Immobilie ist ein “Haus des Dorfes” entstanden, das sich für eine vielfache Nutzung anbietet. Mit dieser vorbildlichen Gemeinschaftsinitiative wurde Geschichte wieder erlebbar gemacht und das historisch wertvolle Gebäude für die kommenden Generationen erhalten. Beim Hirthaus handelt es sich nämlich um das ehemalige Armenhaus der Gemeinde Speinshart, das auf königliche Anordnung im Jahre 1858 erbaut worden ist. In einer einmaligen beispielhaften Gemeinschaftsaktion wurden etwa 5.000 Stunden Arbeitsleistung nur für Gottes Lohn erbracht und somit die Finanzierung dieser Maßnahme gesichert. Außerdem sind durch die Münchsreuther und mit diesen verbundene Wohltäter während der Sanierung erhebliche finanzielle Mittel freiwillig beigesteuert worden.

 

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*