Wettbewerbsbeitrag Förderverein Freibad Dingden

In Hamminkeln gibt es 2 Bäder. Das Freibad in Dingden und das Hallenbad in Hamminkeln. Beide Bäder werden von der Stadt Hamminkeln finanziell und personell getragen. In den letzten Jahren wurden die Öffnungszeiten des Freibades durch den öffentlichen Träger immer weiter reduziert, begründet mit den nicht tragbaren Kostenbelastungen. Ab dem Jahre 2000 wurde es dann nur noch in den Sommerferien geöffnet.

 

Der Sommer wartet jedoch nicht darauf, dass irgendwelche Ferien anfangen. Er beginnt schon mal im April oder Mai. Genau dies war der Fall im Mai 2000. Die Sonne stand hoch am Himmel und die Bürger der Gemeinde hätten gerne ein erfrischendes Bad im Freibad genossen. Dieses war jedoch geschlossen da die Ferien eben noch nicht begonnen hatten. Hierauf entschlossen sich 2 Mütter zum Protest und sammelten 1700!! Unterschriften um ihren 2 Bürgeranträgen auf frühzeitige Öffnung des Bades Nachdruck zu verleihen. Diese beiden Anträge lehnte der Stadtrat, zum Unverständnis der Bürger, jedoch ab. Weitere Aktionen wie Bürgerversammlung und Bildung einer Arbeitsgruppe folgten. Hieraus entstand am 9.8.2000 der Freibad-Verein Dingden e.V. Er setzte sich folgendes Ziel: Die Förderung und Attraktivitätssteigerung des Freibadbetriebs.
Durch die Zunehmende Bekanntheit über die Stadtgrenze hinaus, soll der Erhalt des Dingdener Freibades gewährleistet bleiben.

Eine Woche nach seiner Gründung zählt der Verein bereits 85 Mitglieder.

 

Das erste Mal:
Am 1.Mai 2001 war es erstmals soweit: Das Bad wird eigenverantwortlich durch den Freibad – Verein geöffnet. Flexibilität( bei schönem Wetter werden die Öffnungszeiten ausgedehnt) ist sicher eines der Erfolgsrezepte. Dies zeigt sich in den rapide ansteigenden Mitgliederzahlen die sich im Mai 2001 bereits auf 754 beziffern und bis November sogar noch auf 837 erhöhten.

 

Eigeninitiative:
Morgens schwimmen… das wäre doch klasse! Hierfür hat der Freibad – Verein eine Lösung gefunden: Einen Rettungsschwimmer. Dieser kann zwar den Schwimmmeister nicht ersetzen aber die Badeaufsicht übernehmen. Diese Idee wurde weiter verfolgt. 2 Frauen und 7 Männer haben sich dazu bereiterklärt sich als Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen. Alles im Dienst des Freibades.

 

Weiter geht’s!
Die Tatsache, dass der Verein das Bad für 1500 Euro von der Stadt Hamminkeln pachten soll, dämpft den Enthusiasmus nicht, zumal man offiziell vom Ehrenamtsfonds des Kreistages Wesel für sein ehrenamtliches Engagement geehrt wird. Das macht noch mehr Mut! Die Angebote des Freibades werden um Wassergymnastik, Tauchen, Turmspringen, Frühstück, Spielnachmittage, Tag der offenen Tür und Nachtschwimmen erweitert. Außerdem werden weitere Spiel- und Sportgeräte beschafft, die das Bad noch attraktiver machen. So haben sich die Bürger ein Freibad schon immer gewünscht!

 

Mehr Infos unter: www.freibad-dingden.de/

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*