Wettbewerbsbeitrag RomanTisch – Literatur an ungewöhnlichen Orten in Reichelsheim

 

Die Stadt Reichelsheim liegt 30 km nördlich von Frankfurt/Main, zählt rund 7000 Einwohner und liegt in der “Goldenen Wetterau”.  Über alle Stadtteile verteilen sich Handels-, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe. Durch die historische Entwicklung – Jahrhunderte lang waren die Stadtteile eigenständige Gemeinden – gibt es jedoch keine gewachsene geografische Mitte. Der soziale Zusammenhalt findet vornehmlich in örtlichen Vereinen statt. Neubürger beteiligen sich hier eher selten. Hier setzt die Idee der “Frauen mittendrin” an. Sie sind seit 1979 in der Evangelischen Kirchengemeinde Reichelsheim aktiv und unterstützten bis 2007 soziale Projekte im Wetteraukreis.

 

Im Jahre 2008 hoben die neun Frauen die Reihe “RomanTisch – Literatur an ungewöhnlichen Orten” aus der Taufe. Sie versammeln um einen alten Spieletisch in ihren Lesungen Alteingesessene und Zugezogene, Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten der Stadt und über deren Grenzen hinaus. Das verbindende Element ist die Literatur. Als “ungewöhnliche (Lese-)Orte” stellen Handwerker, Landwirte oder Dienstleistende ihre Werkshallen, Scheunen, Gärtnereien, Architekturbüros oder Kneipen kostenlos zur Verfügung, ebenso wie Kirchen, Schulen und Kindergärten. Sie sorgen für Bestuhlung, Dekoration, Getränke und Snacks. Das örtliche Gewerbe rückt so durch geldwerte Leistungen in den Focus und steigert seinen Bekanntsheitsgrad. Kirchliche und kommunale Einrichtungen werden auf anderer Ebene wahrgenommen. Die “Vorleser” sind Autoren, Laiensprecher aus Theater- oder Kabarettgruppen und die “Frauen mittendrin”. Leseort und Buchinhalt gehen immer eine erkennbare Verbindung ein und nehmen außerdem Bezug auf Gegebenheiten der Wetterau. Mit an den “RomanTisch” genommen werden Menschen aus der Stadt, die auf vielerlei Ebenen künstlerisch tätig sind. So entwarf ein Karikaturist das “RomanTisch”-Logo, das Motiv von 2010 entwarf eine Hobbymalerin, Sänger und Musiker bereichern – oft unentgeltlich – die Lesungen.

 

Der Besuch der Veranstaltungen war in den Vorjahren kostenlos. In diesem Jahr wird erstmals ein Eintritt von 3 Euro erhoben. So soll auch finanziell Schwachen weiterhin eine Teilnahme an den insgesamt zehn Veranstaltungen 2011 möglich sein. In den Jahren seit Bestehen der Literaturreihe haben insgesamt ca. 3.000 Bürger die Reihe “RomanTisch – Literatur an ungewöhnlichen Orten” besucht. Das Buch und das Lesen sind zum sozialen Bindeglied zwischen den einzelnen Stadtteilen und den darin lebenden Menschen geworden. Diese unterstützen – ebenso wie die städtischen Gremien und gewerblichen und privaten Sponsoren – die “Frauen mittendrin” in ihrem Bemühen um ein intaktes aktives Gemeindeleben. Ziel ist es, die bestehende mentale Mitte zu betonen und damit das Fehlen der geografischen Mitte zu kompensieren. Der “RomanTisch” wird zur Klammer, die die Menschen zusammenbringt und Reichelsheim zu einem idealen Ort macht.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*