Wettbewerbsbeitrag Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in Hofeld – Mauschbach

 

Ein Spielplatzgelände mit einer Fläche von über 5000qm, aber kein Spielgerät war mehr zu gebrauchen, ein Bürgerhaus mit katastrophalen Toiletten, schöne Flächen mit Wiesen und Bäumen, aber keine Pflege…… so sah es bis 2009 aus. Bürgerinnen und Bürger haben sich zusammen mit dem Ortsrat darangemacht hier einiges zu ändern. Stück für Stück, aber immer weiter und weiter. Im September 2010 konnte das erste Großprojekt fertiggestellt werden.

 

Ein Spielplatz wurde komplett in Eigeninitiative gebaut. Kein Gerät wurde gekauft, sondern vom Bäumefällen, über Vorbereiten, Planen, Zusammenbauen, Aufstellen alles selbst gemacht. Die Geräte sind TÜV abgenommen, Fallschutz und Sicherheitsvorkehrungen vorhanden. So bietet sich den Kindern und Famlien heute ein Platz für alle Altersgruppen. Spielen, klettern, Tischfußball, Sandkasten, Volleyball, Schaukeln, Wippen, Slackelining, Radfahren oder einfach nur beim Grillen mit der ganzen Familie und anderen einen schönen Tag auf dem Platz im Schatten von Bäumen auf der Wiese verbringen.

 

Mit Spenden von ca. 27.000 Euro (durch Bürgerinnen und Bürgern sowie Ortsrat organisiert) und mit der kostenlose Hilfe eines örtlichen Bauunternehmens wurde ein Platz und Geräte mit einem Wert von weit über 100.000,00 Euro gebaut. Und nicht nur das, alle Flächen dieses Platzes, aber auch Flächen entlang von Straßen und Wegen werden seitdem durch mehrere Bürgerinnen und Bürger gemäht, gepflegt usw. Kein Bauhof und keine Firma muß hier für teures Geld instandhalten, wir nehmen es selbst in die Hand.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


6 Antworten auf Wettbewerbsbeitrag Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in Hofeld – Mauschbach

  1. Eltern der Kinder in Hofeld sagt:

    Der Beschreibung beim Beitrag Bürger engagieren sich in Hofeld – Mauschbach
    kann ich nur Zustimmen.Tolles Engagement aller Helfer dieser Aktionen in Hofeld -M.. Und nicht nur der Spielplatz ist eine Wucht, auch der Kräuter und Lehrgarten des Obst und Gertenbauvereines und die jetzt erstellte Gartenanlage mit Grillhütte und Bachlauf. Sogar an eine öffentliche Toilette wurde gedacht. Unsre Unterführung an der Bahn wurde auch mal zwischendurch durch die fleißigen Leute gesäubert, Gestrüpp entfernt und alle Betonteile von Grafiti befreit und freundlichgestrichen. Man fühlt sich gleich sicherer und es ist immer wieder erstaunlich wie alle Helfer bei der Sache sind und ehrenamtlich und unentgeldlich etwas (und zwar vieles) für die Allgemeinheit schaffen. Einfach Toll !!!!
    Hoffentlich gewinnt dieser Beitrag
    Danke an alle !

  2. Michael Pfaff sagt:

    Auch ich kann nur staunen, was sich in der letzten Zeit in Hofeld-Mauschbach getan hat.
    Nicht nur der neue Spielplatz, die Anlage des OGV und die Säuberung und Pflege von einst verwahrlosten Ecken ist toll, vor allem, dass das meiste in Eigenregie von unserm Ortsrat und den zahlreichen Helfern aus der Bevölkerung bewerkstelligt werden konnte, ist der helle Wahnsinn. Ein solches ehrenamtliches Engagement war vor einigen Jahren noch nicht denkbar – heute ist es in Hofeld-Mauschbach selbstverständlich.

    Und die Arbeit hat sich auch richtig gelohnt: nicht nur die Kinder aus dem Ort bevölkern den Spielplatz, sondern auch zahlreiche Kids aus den umliegenden Dörfern kommen immer wieder gerne und sind glücklich auf solch einem tollen Platz spielen zu können.
    Bleibt zu hoffen, dass der Winter wieder knackig kalt wird, dann wird nämlich das Volleyballfeld wieder zu einer tollen Eisbahn umfunktioniert – so hat der Spielplatz auch im Winter regen Zulauf!!

    Auch von mir und meinem Sohn vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer

  3. Andreas Scheffler sagt:

    Super Spielplatz!!!

  4. Peter Wagner sagt:

    SUPER ARBEIT IM ORT!!!

  5. Peter Müller sagt:

    Also ganz ehrlich, wenn dieser Ort im Wettbewerb nicht unter die ersten 3 Plätze kommt, bzw. sogar erster wird, dann geht es nicht mit rechten Dingen zu. Heute wurden von Bürgerinnen und Bürgern in einer Straße über 100m Bürgersteig saniert. Über 15 Personen haben sich daran beteiligt Verbundsteine zu legen und haben anschließend noch auf gemeinde eigenem Land ordnung gemacht, alte Bäume und Hecken beseitigt und wollen einen kleinen Ruhepunkt für die Anlieger, Sparziergänger und überhaupt dort anlegen, mit Ruhebank und allem was dazugehört. Es ist klasse, was man in unserem Ort alles auf die Reihe bekommt, wenn man miteinander spricht und nicht auf die öffentliche Hand wartet. Toll, Klasse, TOP !!!! Es gibt gar nicht genug Wort für dieses Engagement!

    Danke

    • Heiko Schneider sagt:

      Hallo, ich muß mich dann auch mal hier einklinken und melden. Ich kann mich den Kommentaren nur anschließen. Nicht nur das die Bürger heute wieder sich selbst übertroffen haben, nein, es wurde sogar schon gefragt wann es weitergeht. Die nächsten Bürgersteige sind bei Leuten, die weniger helfen können, wegen ihres Alters, Krankheit usw. Aber die Truppe von heute morgen hat sich bereiterklärt auch dort mit Hand anzulegen um durch die eingesparten Euros noch mehr im Ort erreichen zu können.

      Danke schön!!!

      Heiko Schneider
      Ortsvorsteher

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*