Wettbewerbsbeitrag Turnhalle Mettendorf – ein Beispiel für ehrenamtliches Engagement

 

 

Ende 2010 wurde der Bau einer neuen Grundschule in Mettendorf beschlossen. Gleichzeitig sollte die bestehende große Turnhalle durch eine kleinere neue Turnhalle ersetzt werden. Diese Halle wäre aber von der Größe her in keinster Weise den Ansprüchen der Vereine gerecht geworden. Der Turnverein (430 Mitglieder, davon 230 Kinder) und der Fußballverein (240 Mitglieder) arbeiten eng zusammen. Dem Sport als Gesundheitsvorbeugung kommt eine immer größere Bedeutung zu und es besteht ein zunehmend großes Interesse an präventiven gesundheitlichen Maßnahmen.

 

Wir brauchen eine Halle, die die derzeitige Größe hat und abgeteilt werden kann, sodass 2 Gruppen gleichzeitig trainieren können. So haben die beiden Vereine Turnverein und FC Mettendorf einen Antrag auf Sanierung der großen Halle gestellt. Dieser wurde genehmigt mit der Auflage, dass von Vereinsseite eine enorme Eigenleistung erbracht wird und der Innenausbau des Fitnessraums in Eigenregie erstellt wird.

 

Zwischen Weihnachten und Neujahr wurde kurzfristig ein Fußballturnier organisiert. Der Erlös war für die Sanierung. Anfang Januar starteten wir mit dem Ausräumen des Fitnessraums und der Geräteräume. In den nächsten Wochen wurden Umkleideräume, Sanitärgebäude und Fitnessraum entkernt und komplett abgerissen, der Hallenboden wurde abgebrochen und entsorgt. Diese Arbeiten wurden ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern durchgeführt. Minibagger und sonstige Geräte wurden von einer im Nachbarort ansässigen Baufirma kostenlos zur Verfügung gestellt. Jedes Wochenende wurde von morgens früh bis abends spät auf der Baustelle gearbeitet. Für Verpflegung war ebenfalls bestens gesorgt durch private Haushalte, ein Restaurant und eine Metzgerei vor Ort. Am 18. Februar waren die Abrissarbeiten beendet.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.

 


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*