Wettbewerbsbeitrag Wildrosenweg Rosenthal – Geschichte und Geschichten am Wegesrand

 

An welche Blume denken Sie, wenn Sie Rosenthal hören? Genau! Ein Gesandter des Erzbischofs von Mainz soll im 14.Jh. beim Besuch der neuen Siedlung ausgerufen haben: ” Das ist ja das reine Rosenthal, also wollen wir den neuen Ort Rosenthal nennen.” Die Stadt Rosenthal ist heute ein kleines Landstädtchen mit einem schönen Fachwerkkern, mit einem fränkischen Fachwerk-Rathaus und romantischen alten Pflasterstraßen. Die Kerngemeinde hat ca. 1600 Einwohner.

 

Im Zuge von Flurbereinigung und Zusammenlegung von landwirtschaftlichen Flächen sind die ehemals landschaftsprägenden Wildrosenhecken beinahe verschwunden. Da Rosenthal die Rosen sowohl im Namen als auch im Wappen führt, möchte der ehrenamtliche Arbeitskreis dem Rückgang der Wildrosen in der Gemarkung entgegenwirken. Im Jahr 2010 wurde das Projekt ” Wildrosenweg” gestartet und mit hohem ehrenamtlichem Engagement realisiert. Der Rundweg zeigt auf 2,6 km an 17 Stationen die Vielfalt der Wildrose und ihrer Hagebutten. Er bietet Informationen rund um die Rose sowie zur Historie des Ortes. Viele Plätze laden zum Verweilen ein. Für Kinder bieten der Naturerlebnisplatz “Rosenmärchen” und ein spannendes Quiz besondere Attraktionen.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*