Wettbewerbsbeitrag Pep Up Unterneustadt – Kinder- und Jugendverfügungsfonds

Kinder und Jugendliche für die Entwicklung von Veränderungsideen für ihr Lebensumfeld zu motivieren ist nicht schwer. Hierbei machen die beteiligten Kinder und Jugendlichen die wichtige positive Erfahrung “Ich werde gefragt und meine Meinung ist von Interesse. Also bin ich wichtig.” Doch zu einer positiven Demokratieerfahrung gehört auch, dass sich zeitnah etwas tut und sich an den Umständen in absehbarer Zeit etwas verbessert.

 

Zur Förderung einer demokratischen Kultur gehört aber auch die zweite Erfahrung “Es lohnt sich, dass ich mich einbringe. Denn dann passiert etwas. Ich kann meine Umwelt tatsächlich mitgestalten.” Mit dem Projekt PepUp Unterneustadt haben wir das Thema zeitnahe Umsetzung in den Mittelpunkt gestellt.

 

Mit Hilfe der Telekominitiative “Ich kann was!” stehen 4.000 Euro schnell und unbürokratisch für Verbesserungen zur Verfügung. In einer 4 wöchigen Befragungsphase haben wir Kinder/Jugendliche ab 9 Jahre in verschiedene Stadtteileinrichtungen und Draußen nach ihren Verbesserungsvorschlägen befragt. Im anschließendem “Pep-Up” Forum wurden den Kindern und Jugendlichen sowie den geladenen Erwachsenen die Ergebnisse präsentiert. Gemeinsam wurde entschieden wofür das Geld ausgegeben werden soll. Im Laufe des Jahres werden nun die wichtigsten Ideen umgesetzt.

 

So wurden auf dem zentralen Hafenspielplatz z.B. Aktionen zum Thema ‘Stinkfreier Spielplatz’ durchgeführt. Denn viele Kinder hatten sich über den Hundekot beschwert. Gemeinsam wurden Schilder aufgestellt und Zettel an die HundebesitzerInnen verteilt. Oder: nach den Sommerferien beginnt die neue Mädchengruppe im Hafen 17 – ein großer Wunsch der Mädchen. Und die neue Skateanlage ist auch schon bestellt – das haben sich sehr, sehr viele Kinder gewünscht. Weitere Projekte, die bald folgen werden sind die Kinderdisco, der Parkourevent und der Tag der offenen Tür im Gefängnis.

 

Mehr Infos unter: www.RoteRuebe.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*