Wettbewerbsbeitrag “Hallo Baby – Willkommen in Goslar”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Initiatorin des Projektes “Hallo Baby – Willkommen in Goslar” ist das “Netzwerk für soziale Gerechtigkeit”, ein Zusammenschluss verschiedener Wohlfahrtsverbände, des Kinderschutzbundes, des Deutschen Gewerkschaftsbundes und anderer sozial engagierter Gruppen und Einzelpersonen. Ziel des Projektes ist es, möglichst alle Familien mit Neugeborenen in Goslar über Hilfs- und Unterstützungsangebote für Familien zu informieren, um individuellen Notlagen schon im Vorfeld zu begegnen

 

Der Nutzen des Projektes liegt auf mehreren Ebenen. Zum einen wird jungen Familien in Goslar mit einem persönlichen Brief des Oberbürgermeisters und dem Besuch ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen signalisiert, dass sie in Goslar willkommen sind und die kommunalen Gremien der Stadt Goslar sich gemeinsam mit ihnen über die Geburt des Kindes freuen. Die Familien erhalten Informationen über vielfältige Angebote, die sich in Goslar an junge Familien richten, wie z.B. Säuglingskurse. Gleichzeitig erhalten die Eltern die Möglichkeit, in Krisensituationen, die in Verbindung mit der Geburt eines Kindes auftreten können, schnell Beratung und Hilfe anfordern zu können, indem ihnen die örtliche Angebotsstruktur unkompliziert und schnell zugänglich gemacht wird. Damit erfüllt das Projekt auch präventive Aufgaben.

 

Die ursprünglich von Ehrenamtlichen entwickelte Projektidee wird von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Projektes mit großer Freude und intensivem Einsatz umgesetzt.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*