Wettbewerbsbeitrag International Generations Meeting (IGM) Darmstadt

“Die Welt zu Gast bei Freunden”, so lautete das Motto der Fußball-WM 2006. Jeder erinnert sich gern an die weltoffene Atmosphäre, die besonders in diesen Wochen in Deutschland herrschte. Zufällig sahen wir einen Bericht im Morgenmagazin über den “Senior Service” in Offenburg, bei dem sich unter der Leitung von Universität und Seniorenbüro deutsche Senioren ehrenamtlich um internationale Studierende kümmern. Da mein Mann und ich einige Jahre im Ausland gelebt hatten, kennen wir aus eigener Erfahrung, dass es nicht einfach, aber sehr hilfreich ist, Kontakt zu Einheimischen zu finden. Aus diesen drei Gründen entstand spontan in Darmstadt folgende Initiative, die inzwischen seit über 4 Jahren besteht: International Generations Meeting (IGM). Wir verstehen uns als Gastfreunde, die einerseits den internationalen Studierenden das Angebot machen, auch außerhalb des Campus Deutsche und ihren Alltag kennen zu lernen. Andererseits ergreifen wir die Chance, auch unseren eigenen Horizont durch internationale und generationsübergreifende Begegnungen zu erweitern.

 

IGM leistet einen wichtigen Beitrag zur aktiven Integration von ausländischen Studierenden und gibt vor allem älteren Bürgern die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren und dabei wieder in gesellschaftliche Projekte eingebunden zu werden – “Raus aus der Isolation im Alter”. IGM leistet einen Beitrag gegen Rassismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit. IGM ist ein positives Aushängeschild für die Stadt Darmstadt. Ausländische Studierende, die nach dem Studium in ihre Heimatländer zurückkehren, werden automatisch zu “Botschaftern” für Deutschland, wobei positive Erfahrungen, die in Deutschland gemacht wurden in alle Welt getragen werden.

 

Mehr Infos unter: http://igm-darmstadt.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*