Wettbewerbsbeitrag “Wilder Mann” Gegen den Abriss – für den Erhalt in Ostrau

Eine Gruppe aus engagierten Bürgerinnen und Bürger sowie Gemeinde- und Ortschaftsräte arbeitet seit März 2011 aktiv an einem Konzept zum Erhalt und der Wiedereröffnung der ehemaligen Gaststätte “Wilder Mann” in der Gemeinde Ostrau, Landkreis Mittelsachsen. Als gemeinsames Ziel verbindet die Position: “Gegen den Abriss – für den Erhalt.” Gründe, welche dieses Ziel fundamentieren, sind, dass der “Wilde Mann” das älteste und den Ortskern am stärksten prägende Gebäude darstellt. Der “Wilde Mann” nimmt für sich in Anspruch eine der ältesten Erwerbungen des Klosters Altzella zu sein. Er entwickelte sich aus dem Brauschenkengut des Gasthofs. Etwa um 1890 erfuhr das Hauptgebäude den der Gründerzeit angemessenen Umbau. Verschiedene Bau- und Sanierungsabschnitte bis in die 1990er Jahre veränderten und erweiterten das Gebäude. Zudem ist die Gaststätte mit ihren Tanzveranstaltungen aus früheren Zeiten überregional in mehreren Generationen bekannt.

 

Um für das Projekt eine langfristige Finanzierung zu sichern, wollen die Bürgerinnen und Bürger in Zusammenarbeit mit der Gemeinde eine Bürgerstiftung Ostrau gründen. Die Gründung der Stiftung soll Ende August als erste im Landkreis Mittelsachsen erfolgen. Mit diesem Modell wäre eine langfristige Sicherung für die Bewirtschaftung des denkmalgeschützten Gebäudes gewährleistet. Der Erhalt unserer traditionsreichen Gaststätte mit ihrem großzügig gestalteten Saal soll als erstes Projekt der Bürgerstiftung Ostrau verwirklicht werden.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*