Wettbewerbsbeitrag “(Vor-)Lesen macht stark!” Sprachförderung für Vorschulkinder

Immer mehr Vorschulkinder mit Deutsch als Erstsprache zeigen mangelnde Sprachkenntnisse und eine geringe Vertrautheit mit Büchern. Aus diesem Grund entwickelte die Freiwilligenakademie OWL als eine Initiative der AWO das Konzept “(Vor-)Lesen macht stark!” als alltagsorientiertes, ergänzendes Sprachförderprogramm, welches seit 2007 flächendeckend in allen Bielefelder Kindertagesstätten umgesetzt wird. Die Wichtigkeit für die kindliche Entwicklung liegt darin, dass es bei der Ausbildung und Entwicklung des Denkvermögens, des Wortschatzes, der Grammatik sowie des Textverständnisses und damit bei der zukünftigen Lebens- und Alltagsbewältigung hilft.

 

Das Projekt richtet sich an Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren mit Deutsch als Erstsprache, die Sprachförderbedarf aufweisen. Ziel des Projektes ist es, die Kommunikations- und Sprechfähigkeit von Vorschulkindern, die Deutsch als Erstsprache haben und über nicht ausreichende Sprachkompetenz verfügen, zu fördern. Es handelt sich um Kinder, die Deutsch nicht altersgerecht beherrschen und nutzen können. Ursachen hierfür sind oftmals das Fehlen einer Sprache anregenden fördernden Umgebung, zu wenige Sprechanlässe in der Familie, kaum Augenblicke des Vorlesens und Betrachtens von (Bilder-)Büchern.

 

Rund 135 qualifizierte freiwillige Lese-Sprach-Pat/innen bringen die Welt der Bücher und Geschichten zu den Mädchen und Jungen in die 130 Kitas. Mit einem eigens entwickelten Handbuch und einer Bücherkiste erhalten die Lese-Sprach-Pat/innen Anregung, Unterstützung und Hilfe. Schirmherr ist der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld Pit Clausen. Bisher konnten rund 700 Kinder zusätzlich unterstützt werden.

 

Mehr Infos unter: http://www.freiwillige-owl.de/pages/de/-vor-lesen-macht-stark-.html

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*