Wettbewerbsbeitrag Franziska-Schervier-Stube

 

Bereits vor 145 Jahren hat unsere Ordensgründerin, Franziska Schervier, schon die Not der armen Menschen gesehen und sich für sie eingesetzt. Ihr war es ein vornehmliches Anliegen, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten zu begleiten und ihnen angemessene Hilfe zukommen zu lassen. So wie sie es damals getan hat, sind auch wir heute für die Menschen in Not da und halten unsere Türen offen. In unserer Einrichtung hängt folgender Spruch “Altes Brot ist nicht hart, kein Brot zu haben ist hart”. Oft ist es auch Sehnsucht nach einem Wort, nach jemand der zuhört oder einfach da ist. Gerade arme Menschen machen verletzende und ausgrenzende Erfahrungen unterschiedlicher Art. Wir versuchen sie auf Ihrem Weg zu begleiten und Hilfe anzubieten, sowie es Franziska Schervier in damaliger Zeit getan hat.

 

Leben auf der Straße bedeutet Verarmung und soziale Isolation, die Menschen deprimiert, zeichnet, krank macht und Fluchtreaktionen, häufig in Alkohol und andere Drogen, auslöst. In unserer Einrichtung, der Franziska-Schervier-Stube, bieten wir verschiedene Hilfen an. Unsere Gäste erhalten etwas zu essen, finden Schutz und einen Platz zum Ausruhen, haben soziale Kontakte, können eine Postadresse einrichten, telefonieren, sowie duschen und frische Kleidung erhalten. Jeder ist Mittelpunkt der Hilfe. Ziel der Einrichtung ist es, hilfesuchende Menschen zu stärken anstatt sie zu entmündigen. Jeder Mensch hat eine Würde, und wir versuchen ihnen auf ihrem Lebensweg Hilfestellung zu geben. Zwei Tageszeitungen informieren die Gäste über Wohnungsangebote, Arbeitsstellen und das Zeitgeschehen. Auch außerhalb der Einrichtung werden die Kontakte aufrecht erhalten. So besuchen wir sie im Krankenhaus, Altenheim oder im Gefängnis. Zwei Hauptamtliche haben in unserer Einrichtung einen festen Arbeitsplatz. Sie und viele ehrenamtlich Tätige unterstützen diese Arbeit.

 

Mehr Infos unter: http://schervier-orden.de/site/projekte/fss/fss.php

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*