Wettbewerbsbeitrag Pressebüro Strande

 

2002 wurde die Kieler Firma geschlossen, in der ich die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit leitete. Zuerst dachte ich, dass ich schon bald wieder etwas Neues finden würde, aber das war nicht so. Denn inzwischen bekamen Menschen über 50 kaum noch qualifizierte Arbeit. Ich landete beim Arbeitsamt und war schon bald mit dem Stempel “Nicht vermittelbar” versehen. Ich hatte Politik studiert, ein Einser-Examen, eine Ausbildung zur Redakteurin, viele Jahre als qualifizierte Führungskraft – das alles nützte mir nichts mehr. Denn ich war 52. So machte ich mich dann bald selbständig mit meinem Pressebüro, um dem Arbeitsamt zu entkommen. Darüber hinaus begann ich zu schreiben, aus lauter Wut und Verzweiflung setzte ich mich jeden Tag an den Rechner. Es wurde ein kleines Buch daraus: “Milchsuppe mit Schwarzbrot”. Es beschreibt die 50er und die 60er Jahre in meiner Heimatstadt Kiel. Den Aufbruch der jungen Menschen, die Filme, die Musik – das Buch wird gerne gekauft, vor allem von älteren Menschen.

 

Mit meinem Pressebüro in Strande im Ortsteil Marienfelde helfe ich meinen Mitmenschen, die das nicht so gut können und schreibe Texte aller Art (deutsch, englisch, französisch, spanisch). Ich biete Internet-Recherche, texte Flyer oder Broschüren, mache Fotos (digital/ analog), schreibe Reden und Konzepte. Darüber hinaus mache ich Lesungen mit meinen Büchern.

 

Mein Projekt zeigt deutlich, wie ungeschützt es heute nur noch in Deutschland möglich ist, zu arbeiten, wenn man älter geworden ist: Nur als Einzelkämpfer, ohne Schutz von klaren Zeitstrukturen, Gesetzen und Gewerkschaften, ohne geregelte Freizeit, ohne geregelten Urlaub, ohne Geld im Krankheitsfall, mit zum Teil abenteuerlich niedrigen Stundensätzen – und schon sowieso ohne Weihnachts-oder Urlaubsgeld. Sicherheit? Fehlanzeige. Die einzige Sicherheit, die ich habe: Meine Kreativität und mein fester Wille, mich nicht unterkriegen zu lassen.

 

 

Mehr Infos unter: www.gabrieleschreib.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*