Wettbewerbsbeitrag Stadt Ravensburg: “BürgerbüroAktiv”

 

Seit 2001 arbeiten Ehrenamtliche im Bürgerbüro des Rathauses Ravensburg unter der Bezeichnung “BürgerbüroAktiv” zusammen. Neben zwei Hauptamtlichen im Bürgerbüro bringen sich etwa 20 Ehrenamtliche ein, planen und leiten Projekte. Sie betreuen die Freiwilligenbörse “WAS TUN?!”, vermittlen kleinere Hilfsdienste im Rahmen von “RAT und TAT” oder übernehmen die Bürosprechzeiten am Nachmittag.

 

Ziel der Initiative ist es, den Austausch und Kontakt unter den Bürgern zu ermöglichen, um sozialer Kälte entgegenzuwirken und das Leben in Ravensburg noch lebens- und liebenswerter zu gestalten. Ziel ist aber ebenso die Förderung von bürgerschaftlichem Engagement im Sinne einer neuen Form von Ehrenamt, in der nicht der selbstlose Helfer, sondern der seltbstbewusste Bürger mit seinen jeweils eigenen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten teils projektbezogen, teils längerfristig gefragt ist und zwar nach dem Motto “freiwillig – gern – kostenlos”.

 

In diesem Sinne möchte “BürgerbüroAktiv” zur Vermehrung und Stärkung des “Sozialkapitals” der Region beitragen. Die Projekte von “BürgerbüroAktiv” fördern außerdem das Zusammenwirken von Jung und Alt, von Fremden und Einheimischen. “BürgerbüroAktiv” organisiert zum Beispiel Fremdsprachentreffs und setzt eigene Ideen oder Vorschläge von Mitbürgern um, wie zum Beispiel die Neubürgerbegrüßung, das Studentenpatenschaftsprojekt, den Wahl-Oma-Service, das Migrationsprojekt “Backen wir´s an!”, das Projekt “Ehrenamtsschlange” und vieles mehr.

 

Mehr Infos unter: www.ravensburg.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*