Wettbewerbsbeitrag “Soziale Tiernothilfe” Frankfurt

 

Wir, Maja Firle und Dr. F. Merl, beide Tierärzte, behandeln für den Verein “soziale Tiernothilfe in Frankfurt” Tiere von Obdachlosen und Hartz IV Empfängern. Für Obdachlose übernimmt der Verein die gesamten Kosten und für Hartz IV Empfänger für einen Pauschalbetrag von 10 Euro. Es werden alle Impfungen und sonstige Grundversorgungen tierärztlicher Art den Tieren zuteil, wobei wir Tierärzte dies ehrenamtlich in unserer Freizeit machen und zwar jeden 1. Samstag im Monat in der B-Ebene der Hauptwache Frankfurt.

 

Der Verein, der alle Kosten trägt, finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Letztes Jahr hat Tierärztin Firle den hessischen Tierschutzpreis dafür erhalten zusammen mit dem Verein. Dr. Merl ist pensionierter Amtstierarzt, der dafür seine Zeit gibt, den Tieren zu helfen, da gerade dieser Personenkreis (Obdachlose und Hartz IV Empfänger) die normalen Tierarztkosten nicht aufbringen kann. Die Tiere und vor allem deren Besitzer sind dankbar dass ihre treuen Weggefährten jetzt endlich die tierärztliche Grundversorgug erhalten, zumal diese Tiere deren treueste Partner sind ohne die ihr Leben kaum lebenswert erscheint.

 

Dieses Projekt soll Nachahmer finden. Ein Projekt wie dieses kommt auch der Allgemeinheit zugute, weil durchgeimpfte Tiere keine Ansteckungsgefahren für andere Tiere und Menschen darstellen. In der TV-Sendung “Menschen, Tiere und Doktoren” wurde schon über die Tätigkeit der zwei ehrenamtlich engagierten Tierärzte berichtet.

 

Mehr Infos unter: www.tier-hilfe-frankfurt.de

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*