Wettbewerbsbeitrag von Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben: Belebtes Kloster Memleben

 

Die gemeinnützige Stiftung Kloster und Kasierpfalz Memleben wurde Ende 2008 errichtet. Sie wird von einem Vorstand geleitet und einem Kuratorium überwacht. Alle Personen in Vorstand und Kuratorium sind ehrenamtlich und unentgeltlich tätig. Die Stiftung ist Eigentümerin der Ruinen des ehemaligen Reichsklosters Memleben (10. Jh.) und einer zum Teil erhaltenen Klosteranlage des 13. Jahrhunderts. Sie erhält zudem die Erinnerung an die frühere Kaiserpflaz Memleben aufrecht, den Sterbeort König Heinrich I. und Kaiser Otto des Großen.

 

Die Stiftung steht vor großen Herausforderungen. Einerseits sind die ehemaligen Klostergebäude größenteils marode und sanierungsbedürftig. Andererseits verfolgt die Stiftung neben dem Museumsbetrieb ein neues Konzept: das belebte Kloster. Wir wollen durch Zusammenarbeit mit aktiven Klöstern und klösterlichen Gemeinschaften die Aktualität des Mönchtums in der heutigen Zeit vermitteln. Zugleich wollen wir damit spirituelle Angebote unterbreiten, die für die einheimische Bevölkerung wie auch für Gäste von Interesse sein können. Von Juni bis September 2011 werden im Rahmen verschiedener Projekte erstmals nach fast 500 Jahren wieder Benediktinermönche im Kloster Memleben anzutreffen sein.

 

Unsere Ziele:

- Sanierung maroder Bausubstanz in einem stark ländlich geprägten Ort mit rückläufiger Bevölkerungsentwicklung.

 

- Selbstbewusstsein der Bewohner des Ortes stärken und sich der eigenen Geschichte bewusst zu werden.

 

- neue spirituelle Angebote unterbreiten und damit Orientierungshilfen dort zu geben, wo der Rechtsextremismus derzeit an Boden gewinnt.

 

Mehr Infos unter: www.kloster-memleben.de

 

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*