Wettbewerbsbeitrag von DJK Sportfreunde Leuth 1920 e.V.: “Kick to Job”

Das kick to job – Projekt belebt das Dorf- und Vereinsleben durch seinen innovativen Charakter. Wir erhoffen uns eine “Leuchtturmfunktion”, die verdeutlicht, dass die von Jugendlichen oft nur in Sportvereinen gezeigten Basiskompetenzen eine herausragende Bedeutung auch für die Berufswahl und die Berufsausbildung haben. Wir bringen Menschen unterschiedlichen Alters zusammen: Die Jugendlichen zeigen den Erwachsenen und den Ausbildungsbetrieben, welche positiven Eigenschaften sie mitbringen, die Unternehmen und die am Projekt beteiligten Erwachsenen zeigen, dass Sport und Freizeit einerseits, Schule und Beruf andererseits keine Widersprüche sind, sondern sich im Sinne eines lebendigen Dorflebens miteinander hervorragend verknüpfen lassen. Mit einer neuen modernen Sportstätte, einem großen Clubheim mit eigener “Jugendabteilung” und engagierten (Vereins-)Freunden und Förderern haben wir herausragende Bedingungen, das Projekt erfolgreich durchzuführen.

 

“kick to job” ist das ideale Projekt für ein Dorf wie Leuth, mit dem Folgewirkungen des demographischen Wandels innovativ und aktiv überwunden werden. Mit “kick to job” wird zudem die oft beklagte Ziel- und Orientierungslosigkeit vieler Jugendlicher und ihre Abwendung von traditionellen Strukturen verhindert. “kick to job” ist eine aus der Bürgerschaft heraus entwickelte Initiative, die ohne öffentliche Förderung und nur durch Überzeugungsarbeit vieler Ehrenamtlicher bei ortsansässigen Betrieben geplant und mit ihnen gemeinsam durchgeführt wird.

 

Unsere Maßnahmen im Rahmen des “kick to job” – Projekts sollen besonders die Jugendlichen und ihre Eltern (auch aus sozialen Brennpunkten der Stadt) ansprechen, die bisher aus unterschiedlichsten Gründen am Vereinsleben nicht teilnehmen konnten oder wollten. Innerhalb der Stadt Nettetal ist “kick to job” einmalig und hat Integrationspotenzial. Die Jugendlichen erleben bei “kick to job” kostenlos, dass Freizeit, Sport, Schule und Beruf sich wechselseitig befruchtende Lebensbereiche sind und dass die Zukunft eines Dorfes vom (persönlichen und privaten) Engagement vieler Akteure unterschiedlichen Alters abhängig ist.

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.


Eine Antwort auf Wettbewerbsbeitrag von DJK Sportfreunde Leuth 1920 e.V.: “Kick to Job”

  1. Eberhard Lange sagt:

    Kick to Job ist eine Spitzenidee. Ich wünsche viel Erfolg, besonders den Jugendlichen die Teilnehmen. Sie über den Sport an einen Beruf heranzuführen und ihnen so ein sinnerfülltes Leben zu vermitteln, das ist großartig. Mit unseren Niederländischen Nachbarn kann ich ur wünschen: Succes!
    Eberhard Lange

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*