Wettbewerbsbeitrag von der Bürgerstiftung Halle: “Max geht in die Oper”

 

Max steht für viele Kinder in Halle. Max war noch nie im Theater, er hat noch nie dem Klang des Orchesters gelauscht oder staunend im Museum gestanden. Oft fehlt es an Vorbildern oder scheitert an der finanziellen Lage der Familien. Das Projekt “Max geht in die Oper” der Bürgerstiftung Halle macht es sich zur Aufgabe, Kinder frühzeitig für die kulturellen Schätze in Halle zu begeistern.

 

Die Patenkinder sind zwischen 6 und 12 Jahren alt und leben in den Randbezirken von Halle. An der Hand ihres ehrenamtlichen Kulturpaten entdecken Kinder wie Max die kulturellen Kostbarkeiten der Stadt.Kultur hilft Max beim Wachsen – die Besuche in Theater, Museum und Konzert erweitern den Erfahrungshorizont der Kinder. Das gemeinsam Erlebte verbessert die Allgemeinbildung und stärkt außerdem die Persönlichkeit der Kinder. Sie lernen die Stadt von einer neuen Seite kennen. Durch den persönlichen Bezug gibt der Kulturpate seine Begeisterung für Kultur an sein Patenkind weiter.

 

In unseren Begegnungen mit den Kindern von “Max geht in die Oper” erleben wir, wie begeistert die Kinder sind, mit welchem Enthusiasmus sie sich selbst ausprobieren und Neues entdecken. Diese Erfahrung gibt uns immer wieder neue Energie und bestärkt uns in unserer Überzeugung, auf einem richtigen Weg zu sein. Die Drosos Stiftung konnten wir als starken Partner gewinnen, um die Projektstrukturen über die nächsten zwei Jahre aufzubauen. Doch wir sind auf weitere Partner angewiesen, um für mindestens 200 Kinder Kulturpatenschaften zum Leben zu erwecken und die Paten professionell vorzubereiten, zu begleiten und als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Deshalb würden wir uns SEHR über den Gewinn freuen – denn Max braucht Freunde!

 

Mehr Infos unter: www.buergerstiftung-halle.de

 

Sie wollen auch am Wettbewerb teilnehmen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Bewerbungsformular.

 

Hier geht es zur Übersicht aller Wettbewerbsbeiträge.


Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*